Rufen Sie uns an: +39 0444 774334
Follow Us:
  • Italienisch
  • Englisch
  • Deutsch
  • Russisch
  • Spanisch
  • Französisch
  • Portugiesisch, Portugal

Eine komplett neue und umweltfreundliche Linie

News

SUCHEN

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um über die letzten Neuigkeiten informiert zu bleiben.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 

Die Auswahl an Lösungen für Anwendungen mit reduzierter Umweltbelastung

Die wachsende Aufmerksamkeit für Nachhaltigkeit ist keine Neuigkeit für GBE, die bereits seit Jahren die eigene „umweltfreundliche Linie“ anbietet, welche den Anlagen gewidmet ist, bei denen ein minimaler Energiebedarf im Brandfall und die maximale Rücksicht auf die Umwelt gefordert wird. Ein Engagement, das heute mit der kompletten Erneuerung der gesamten Reihe von Transformatoren weiter fortgeführt wird, sowohl für die Verteilung als auch für spezielle Anwendungen bis zur Spannungsklasse 36kV.
Die technische Besonderheiten dieser neuen Produktlinie sind in der Tat viele. Die Wicklungen für Nieder- und Mittelspannung werden in Platten, Band und/oder Draht realisiert und sind koaxial spiralförmig oder scheibenförmig. Das verwendete Isoliermaterial ist in Klasse F und/oder H und gewährleistet so auch hohe Temperaturen sowie minimalen Platzbedarf; beide Wicklungen werden unter Vakuum mit Gießharz in Klasse H mit sehr hoher Einsatzhärtung imprägniert. Nicht nur das: Das verwendete Konzept und der Prozess verleihen beachtliche mechanische Dichtheit, die besonders für Spezialanwendungen geeignet ist, wie z.B. Motorstarter, Erdungstransformatoren und -Drosseln sowie Strombegrenzungsdrosselspulen.
Und dann gibt es natürlich die Garantie im Brandfall: Im Gegensatz zum selbstlöschenden Gießharztransformator, der bei Feuer in jedem Fall eine, wenn auch limitierte, brennbare Masse aufweist, hat der luftisolierte Trockentransformator eine extrem beschränkte Menge an brennbaren Materialien. Wenn man in kg an brennbaren Materialien und somit in Kilojoule an Energielast im Brandfall denkt, ist die Differenz 10 Mal kleiner.
Auch auf wirtschaftlicher Ebene weist die „umweltfreundliche Linie“ einige interessante Aspekte auf, da, auch wenn der luftisolierte Transformator der „umweltfreundlichen Linie“ aufgrund der komplexeren Bearbeitung und längerer Produktionszeit kostspieliger ist, die bedeutende Kosteneinsparung beim Bau der Kabine zu bedenken ist, in der die Transformatoren installiert sind, da diese eine sehr geringe Brandfestigkeit haben können.


News

GBE Australien

  • 17 Mai 2019

  Eine Struktur für den australischen Markt, komplett mit einem Werk für Montage und Wartung Seit jeher blickt GBE auf die internationalen Märkte, nicht nur auf die europäischen, sondern auf der ganzen Welt. In den letzten Jahren hat diese Engagement nach den positiven Ergebnissen in Asien, Afrika und Lateinamerika gewerbliche Niederlassungen bis ans andere Ende […]

Fortsetzung

Eine neue strategische Partnerschaft in Malaysia

  • 16 Mai 2019

  GBE ist auf diesem hoch wettbewerbsfähigen Markt mit einer Joint Venture präsent, gestärkt durch das auch im fernen Osten anerkannte Know-how Malaysia ist für GBE kein neuer Markt, im Gegenteil, unsere Präsenz hat sich in den letzten Jahren dort noch weiter gefestigt, und dies trotz der Nähe mit den aggressivsten Konkurrenten auf dem Weltmarkt, […]

Fortsetzung

Gießharz: auch mit ovalem Querschnitt

  • 16 Mai 2019

  Die Formen ändern sich, und die Leistungen werden besser Die typische Bauform eines Gießharztransformators weist einen Magnetkern mit rundem Querschnitt auf. Alle Hersteller von Transformatoren wissen, dass der kreisförmige Querschnitt sowohl oval, durch Verlängerung des zentralen Absatzes, als auch rechteckig werden kann, sofern der Kern nur einen einzigen Absatz hat. Die Produktion von luftisolierten […]

Fortsetzung
© 2014 GBE S.p.A Stabilimento e sede legale: Via Teonghio, 44 - 36040 Orgiano - Vicenza - Italy Capitale Sociale: Euro 1.000.000,00 i.v. P. I.V.A./CF IT02829300249 - REA 278537 - Registro Imprese Vicenza 26501/2000 Privacy policy